Musikschule4.jpg

Herzlich Willkommen
bei der
Musikschule Obernburg

Musikschule2.jpg

Ihr Kind oder Sie lieben Musik?
Wir haben die passenden Kurse:
Musikalische Früherziehung, Instrumentalunterricht, Gesang, Orchester, Ensembles, Klassik Jazz Rock Pop und vieles mehr.

Musikschule.jpg

Unsere Musikschule ist nicht nur ein Ort, an dem man ein Instrument erlernen kann. Die Musikschule ist für Sie ein Treffpunkt, um von- und miteinander zu lernen und gemeinsam Musik zu machen !

Kochsmhle2.jpg

Wir laden Sie ein, auf dieser Website mehr über unsere Schule zu erfahren.
Gerne beraten wir Sie auch persönlich.

Aktuelles

Hervorragende erste Preise haben alle unsere...
Stipendiatenkonzert der Musikschule Obernburg...
Auch die Musikschule ist nun mit einem Kanal bei...
Zu einem ersten kurzen Vorspiel des Schuljahres...

Anmeldungen

EIne Anmeldung ist jederzeit möglich, sollte aber rechtzeitig zu Beginn des Schulhalbjahres (1. März und 1. September) vorliegen, d.h. zum 15. Januar bzw. 15. Juli.
Eine Abmeldung (immer schriftlich!) ist zum Schuljahresende (Eingang 01. Juni) möglich.
In Begründeten Fällen auch zum Schulhalbjahr (Eingang 01. Dezember).

Da wir für Anmeldungen eine rechtsgültige Unterschrift benötigen, bitte wir Sie die Formulare auszudrucken und unterschrieben auf dem Postweg an uns zurücksenden.
Sie können sich selbst oder/und Ihr Kind jederzeit direkt an der Musikschule anmelden.

Eine Onlineanmeldung ist leider nicht möglich.
• Drucken Sie die entsprechende Anmeldung aus.
• Behalten Sie eine Kopie für sich, schicken Sie ein ausgefülltes Exemplar postalisch oder per Mail an untenstehende Adresse der Musikschule Obernburg e.V..
Bitte jeweils beide Seiten ausfüllen und unterschreiben!
Die Musikschule wird Ihre Anmeldung schnell bearbeiten und sich bei Ihnen melden. Die Einteilung in den Unterricht geschieht möglichst nach Ihren Wünschen.

Wenn Sie zum Ausfüllen der Anmeldung telefonische Hilfestellung benötigen, rufen Sie uns bitte unter 06022/614711 an.

Es sind nicht alle Anmeldungen online. Bitte fragen Sie im Sekretariat der Musikschule Obernburg e.V. nach, wir senden Ihnen gern die gewünschte Anmeldung zu.

Formulare
Anmeldungen für Instrumentalunterricht und Gesang
Neu- und Wiedereinsteiger
Jugendeinsteigerprogramm
Erwachsenenprogramm


allgemeine Musikerziehung
Musiktreff
Musikkreis
musikalische Früherziehung
musikalische Grundausbildung


allgemeine Informationen / Formulare
Satzung
Gebührenordnung

  • Die Musikschule Obernburg e.V. ist eine öffentliche, also allgemein zugängliche Einrichtung. sichert ihren Schülern einen qualifizierten und kontinuierlichen Unterricht zu. bietet Elementarfächer, ein breitgefächertes Angebot an Instrumental- und Vokalunterricht sowie eine Vielfalt von Ensemblefächern verschiedenster Besetzungen an. hat außerdem Ergänzungsfächer und Projekte im Angebot. trägt mit ihren Veranstaltungen zum örtlichen Musikleben bei. qualifizierte, staatlich geprüfte Lehrkräfte gewährleisten hochwertigen und zuverlässigen Unterricht für alle Alters- und Leistungsstufen. Über 800 Schüler besuchen derzeit die Musikschule, die jüngsten Musikschüler sind 18 Monate, die momentan ältesten Schüler 70 Jahre. erzielt keine Gewinne, sondern ist als gemeinnützig anerkannt. kann (in begrenztem Umfang) Leihinstrumente zur Verfügung stellen. informiert und berät auf Wunsch - kostenlos und unverbindlich. gehört dem Verband Bayrischer Sing- und Musikschulen (VbSM) mit ca 220 Mitgliedsschulen und dem Verband deutscher Musikschulen (VdM) mit nahezu 1000 Musikschulen an. sieht das gemeinschaftliche Musizieren in einem vielfältigen Spektrum als zentrale Aufgabe. bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen individuelle Wege an um aktiv am Musikleben teilzunehmen, sich musisch zu bilden und zu entfalten, indem Altes bewahrt und Neues entdeckt wird. uvm. Diese Qualitätsmerkmale sind nicht zum Nulltarif zu haben. Die staatliche Förderung kann hier nur Anreize bieten, die finanzielle Hauptlast werden auch weiterhin die Eltern sowie die Stadt Obernburg tragen. Dass für diese Dienstleistung immer noch ein großer Bedarf besteht, zeigt unsere nach wie vor hohe, konstante Schülerzahl.

    .
  • Sie können die Musikschule, die Räume, Fächer und Lehrkräfte hier auch interaktiv / online erkunden.

    Viel Spaß dabei!
    Onlinerundgang

  • Kooperationen mit Schulen und Musikvereinen
    Gemeinsames Musizieren steht im Mittelpunkt der Bläserklassen, Gitarrengruppen, Pustelinos und Streicherklassen.
    Seit Jahren sind die Bläser- und Streicherklassen fester Bestandteil von allgemein bildenden Schulen und Musikvereinen in unserem Landkreis. Durch diese ist eine enge Zusammenarbeit zwischen der Musikschule Obernburg und den teilnehmenden allgemein bildenden Schulen und den Musikvereinen entstanden.
    Die Schüler*innen können ihre instrumentalen Fertigkeiten weiterentwickeln. Mit diesem praktischen Ansatz werden die Lerninhalte des Musikunterrichts verständlicher, direkter, einfacher und nachhaltiger vermittelt. Darüber hinaus werden soziale Fähigkeiten in besonderem Maße gefördert. Das Hören und Reagieren auf andere, Teamfähigkeit, das Zurücknehmen seiner eigenen Person zu Gunsten der Gesamtheit, die Fähigkeit, sich und seine Arbeit vor einer großen Gruppe präsentieren zu können sind Kompetenzen, die nicht nur für das Musizieren notwendig sind, sondern auch für das menschliche Miteinander eine zentrale Bedeutung haben. Aktives Musizieren fördert zudem die Konzentrationsfähigkeit und Frustrationstoleranz.

  • Bläserklassen: Alle Beteiligten haben Unterricht auf einem Blasinstrument - Querflöte, Klarinette, Trompete, Tenorhorn, Posaune. Teilweise wird die Bläserklasse ergänzt durch Schlagzeug, Saxophon und Tuba. Das Besondere ist, dass von Anfang an auch das gemeinsame Spiel im Orchester auf dem Stundenplan steht. Der Instrumentalunterricht wird von Lehrkräften der Musikschule Obernburg erteilt, die Ensemblearbeit erfolgt in der Regel in Zusammenarbeit zwischen Musikschule und allgemeinbildender Schule und Musikverein. Zusammenarbeit mit der Grundschule Leidersbach, dem Förderverein Leidersbach und den Musikvereinen Bürgstadt, Mömlingen, Röllfeld, Trennfurth, Wörth

    Pustelinos
    Kann keine komplette Bläserklasse gebildet werden, können die Blasinstrumente ebenfalls im Klassenverbund z.B. der 3. Klassen der Johannes-Obernburger Grund- und Volksschule in Kleingruppen musizieren. Z.Zt. pausiert das Angebot aufgrund der Umstellung des Ganztages, Kurse können aber in der Musikschule besucht werden.

  • Dieses Modell an der Mozartschule Elsenfeld richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen.
    Die 3 Streichinstrumente Violine, Viola und Cello werden gemeinsam erlernt und direkt im Orchester zusammen gespielt.
    Vielen Dank an Frau Stiller, der Schulleiterin, und den Lehrer*innen der Mozart-Grundschule Elsenfeld für die tolle Unterstützung.

  • In den 2. Klassen der Johannes-Obernburger Grund- und Volksschule können die ersten Schritte auf der Gitarre im Klassenverbund erlernt werden.
    Durch die Unterstützung der Schulleitung und der Lehrer*innen ist der Unterricht direkt im Anschluss an den Schulunterricht möglich.

    Aufgrund der Umstellung des Ganztagesangebotes findet der Unterricht nur in der Musikschule statt.

  • Der Begriff Ensemble kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie "zusammen, miteinander, zugleich". An der Musikschule Obernburg gibt es Ensembles in nahezu allen Fachbereichen. Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, zusätzlich zum Instrumentalunterricht kostenfrei in einem unserer Ensembles mitzumachen. Die Arbeit im Ensemble und die gemeinsamen Auftritte machen Spaß und das Miteinander in der Gruppe fördert die persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten und verfeinert die Kritikfähigkeit. Gebühren: Für Schülerinnen und Schüler der Musikschule gebührenfrei.
  • Wer will, kann – Freiwillige LeistungsPrüfungen

    Die Musikschule Obernburg e.V. bietet ihren Schülerinnen und Schülern eine Möglichkeit zur Anerkennung ihrer Leistungen: die Freiwilligen LeistungsPrüfungen.
    Wer will, kann nach Absprache mit der Lehrkraft seine musikalischen Fähigkeiten und Kenntnisse unter Beweis stellen. Unabhängig von Alter, Instrument und musikalischem Leistungsniveau können die Instrumentalschüler Prüfungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden ablegen, die auf der Grundlage eines Regelwerkes aufbauen, das für alle bayrischen Musikschulen gilt.

    Weiterlesen ...

  • "Jugend musiziert" – bist du dabei?

    Mut und Können sind gefragt, wenn „Jugend musiziert“ interessierte Kinder und Jugendliche einlädt, mit ihrem Instrument oder ihrer Stimme die Konzertbühne zu betreten, ihr musikalisches Können in der Öffentlichkeit zu zeigen und sich einer fachkundigen Jury zu präsentieren. Neben dem musikalischen Aspekt geht es bei „Jugend musiziert" vor allem um die Begegnung musikbegeisterter Kinder und Jugendlicher und um die Bewältigung einer besonderen musikalischen Herausforderung.

    Weiterlesen ...

  • Häufig gestellte Fragen

    Hier finden Sie eine Übersicht über häufig gestellte Fragen zum Unterricht, den Instrumenten und allgemein zu unserer Musikschule. Sollte Sie hier die gewünschte Information nicht finden, stehen wir Ihnen natürlich gern per Telefon, E-Mail oder auch persönlich zur Verfügung.

    Wie melde ich mich oder mein Kind an?
    Bitte schicken Sie ein ausgefülltes Anmeldeformular an das Sekretariat der Musikschule. Ihre Anmeldung wird in die Warteliste eingetragen.
    Die frei werdenden Plätze werden nach Anmeldungseingang vergeben. Um bei der nächsten Einteilung ggf. berücksichtigt werden zu können, sollte die Anmeldung 2 Monate vor Einteilungstermin schriftlich vorliegen. In einigen Fächern sind Wartezeiten leider nicht zu vermeiden. In anderen Fächern ist schonmal ein Einstieg während des Schuljahres möglich. Durch die schriftliche Anmeldung der Eltern oder eines volljährigen Schülers ist der Vertrag geschlossen, es sei denn, die Musikschule kann ihn nicht erfüllen und teilt dies mit. Der Vertrag ist für ein Schuljahr verbindlich.

    Kann ich unter dem Jahr aussteigen?
    Nein, nur bei Wegzug oder länger währender Krankheit unter Vorlage eines ärztlichen Attestes.

    Welche Instrumente kann man erlernen?
    Holz-Blasinstrumente Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Oboe, Saxophon, (Fagott)
    Blech-Blasinstrumente Trompete, Posaune, Bariton, Tenorhorn, Tuba, Waldhorn
    Schlaginstrumente Percussion, Schlagzeug
    Streichinstrumente Violine, Viola, Violoncello, (Kontrabass)
    Tasteninstrumente (Akkordeon), Keyboard, Klavier
    Zupfinstrumente Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Harfe

    Wie lange dauert der Unterricht?
    Die Ersteinteilung erfolgt in der Regel mit 20 / 22,5 / 25 Minuten Einzelunterricht oder 45 Minuten in einer 2er- oder 3er-Gruppe. Nach zwei Jahren ist eine Aufstockung zu 30 oder 35 Minuten Einzelunterricht möglich. Nach weiteren zwei Jahren können 45 Minuten Einzelunterricht gebucht werden. Bei bestimmten Voraussetzungen kann der Unterricht auf Antrag evtl. früher aufgestockt oder weitere Programme zur Aufstockung dazugebucht werden.

    Kann ich mir die Gruppenstärke aussuchen?
    Wünsche versuchen wir natürlich zu berücksichtigen. Nach Anzahl der vorhandenen Anmeldungen teilt die Musikschule die Schüler unter pädagogischen Gesichtspunkten ein. Der Instrumentalunterricht beginnt grundsätzlich als Gruppenunterricht oder mit 20 - 25 Minuten Einzelunterricht. Einzelunterricht mit 30, 35 oder 45 Minuten kann grundsätzlich nur Fortgeschrittenen nach 2 bzw. 4 Jahren gewährt werden.

    Muss ich Änderungen der Gruppenstärke hinnehmen?
    Wir teilen pädagogisch sinnvoll am Schuljahresanfang die Gruppen ein, fortgeschrittene Schüler werden auch in kleineren Gruppen unterrichtet. Wir bemühen uns, allen Wünschen gerecht zu werden, die Entscheidung liegt bei den Lehrern und der Musikschulleitung. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie diesem Verfahren zu, da sonst die Organisation des gesamten Schulbetriebs nicht möglich wäre. Sollte ein Austritt aus der Gruppe im laufenden Schuljahr genehmigt werden müssen , ist die geringfügig erhöhte Gebühr zu zahlen, da der Unterricht ja auch in der kleineren Gruppe erteilt wird. Bei einer bestehenden Gruppe behält sich die Schulleitung vor, die Unterrichtszeit zu kürzen.

    Was kostet der Instrumentalunterricht?
    siehe Gebührenordnung
    Das monatliche Unterrichtsentgelt basiert auf einem Jahresentgeld, welches auf 12 Monate aufgeteilt wird. Wir buchen quartalsweise ab. Andere Zahlungsmethoden können abgesprochen werden, esi ist dann aber eine kleine Zusatzgebühr notwendig.

    Erhalte ich eine Rechnung?
    Nach Unterrichtsbeginn erhalten Sie von uns eine Jahresrechnung, die das zu zahlende Jahresschulgeld aller belegter Fächer aufgeteilt nach Quartalen enthält. Aufgrund Ihrer erteilten Einzugsermächtigung wird der quartalsmäßig fällige Betrag jeweils zum 15. Oktober, 1. Dezamber, 1. März und 1. Juni von Ihrem Konto abgebucht.
    Sollten sich im laufenden Jahr Änderungen ergeben, z. B. durch die Einteilung in ein weiteres Unterrichtsfach etc., erhalten Sie von uns automatisch eine Korrekturrechnung.

    Was ist bei Krankheit des Lehrers?
    Musikunterricht ist mit dem Unterricht in der allgemeinbildenden Schule organisatorisch und pädagogisch nicht zu vergleichen, wir haben keine stille Reserve, ein kurzfristiger Ersatz ist daher nicht möglich. Wir bemühen uns, Sie über den Unterrichtsausfall zu informieren, damit Sie unnötige Fahrten vermeiden. Wir versuchen ausgefallene Unterrichtstermine mit speziellen Zusatzangeboten auszugleichen. Entfällt der Unterricht mehr als 5x in Folge im Schuljahr, erhalten Sie anteilig die Gebühren gegen Antrag zurück. Aufgrund des Anteils der Gebühren müssen wir Ihnen das zumuten. Eine sofortige Rückerstattung von Gebühren würde zu einer Neukalkulation und damit zu einer Gebührenerhöhung führen.
    Schüler, die den kostenlosen Unterricht in den Ergänzungsfächern in Anspruch nehmen, sind von der Erstattungsregelung ausgeschlossen.

    Was ist bei Krankheit des Schülers?
    Ist Ihr Kind 2 Monate oder länger durchgehend krank, werden die Gebühren zurückerstattet. Legen Sie uns dazu bitte ein ärztliches Attest vor.

    Kann der Lehrer den Unterrichtstermin einfach bestimmen?
    Unsere Lehrer teilen nach Ihren Wünschen und Möglichkeiten die Schüler zum Schuljahresbeginn ein. Wir bemühen uns dabei, auch das Unmögliche möglich zu machen. Bitte berücksichtigen Sie , dass die Musikschule ca. 890 Schüler, 26 Lehrer in 25 Unterrichtsstätten zu aller Zufriedenheit organisieren muss – und dies jährlich auch zu 99,9 % schafft.

    Was muss ich beachten, wenn ich kündigen möchte?
    Die Kündigung muss schriftlich (auch eMail) zum 1. Dezember (Kündigung zum Halbjahr) oder 1. Juni (Kündigung zum Schuljahresende) bei uns vorliegen. Sie erhalten von uns eine Kündigungsbestätigung.


    Üben?

    Musik machen – Musik lieben lernen

    Unsere Musikschüler und Musikschülerinnen lernen bei diplomierten Musikpädagogen ein Instrument zu beherrschen. Ein wichtiges Ziel ist es, so bald wie möglich mit Anderen zusammen musizieren zu können. Um die Welt der Musik möglichst umfassend kennen zu lernen, ergänzen Angebote wie Ensemble, Orchester, Chor, Kammermusik, Theorie etc. den Fächerkanon unserer Musikschule. Sie tun also Ihrem Kind und sich selbst etwas Gutes, wenn Sie rechtzeitig daran denken, für das musikalische Engagement ausreichend Zeit in der Woche zu reservieren. Denn ähnlich wie im Sport ist es mit einem einmaligen kurzen Termin in der Woche nicht getan. Über Jahr(zehnt)e hinweg erfahren wir, dass diejenigen, die sich intensiv der Musik widmen, große Freude am Musizieren empfinden, gute Leistungen bringen und Musik schätzen gelernt haben.

    "Übung macht den Meister"

    - Dieser Spruch gilt für jegliche Art des Musiklernens. Jeder Mensch kann Musik machen! Wie gut er letztendlich sein Instrument spielen kann, bestimmt er durch seinen Fleiß und seine Ausdauer entscheidend mit. Lehrer/innen und Vorbilder machen Angebote und zeigen Wege auf. Üben darf aber jeder selbst. Kein Lehrer kann einen Schüler motivieren, der selbst nicht will. Regelmäßiges Üben ist deshalb der eigentliche Schlüssel zu Spaß und Erfolg. Hilfreich ist ein fester Termin, z.B. immer vor oder nach den Hausaufgaben und ein störungsfreier Raum. In erster Linie ist die Regelmäßigkeit und Intensität, nicht so sehr die Dauer des Übens gefragt. Das will heißen: Auch disziplinierte Faulenzer haben begründete Aussicht auf Erfolg! Eltern können vor allem mithelfen, indem sie engen Kontakt zum Lehrer halten und ihrem Kind immer wieder zeigen, dass sie sich über sein Instrumentalspiel freuen, auch wenn die Töne manchmal noch nicht so perfekt gelingen wollen.

Diese Instrumente kann man bei uns lernen:

Altposaune.jpg
cello-2.jpg
Bassklarinette.jpg
Cello-3.jpg
Querflte.jpg
Gitarre2.jpg
Flgel.jpg
Euphonium2.jpg
Tenorsax.jpg
Trompete.jpg
Englisch-Horn.jpg
Cello5.jpg
E-Piano.jpg
E-Gitarre2.jpg
Tuba.jpg
E-Bass2.jpg
Posaune3.jpg
Gitarre3.jpg
Oboe.jpg
Taschentrompete.jpg
Gitarre4.jpg
Klarinette.jpg
Klavier.jpg
Kontrabass.jpg
Saxophon.jpg
E-Bass.jpg
Violine.jpg
Klarinette2.jpg
Posaune2.jpg
Oboe3.jpg
Euphonium.jpg
Viola.jpg
previous arrow
next arrow

Unsere nächsten Termine:

Avatar

Wollen Sie mehr Informationen über uns und unser Angebot?...
... rufen Sie uns an:
Musikschule Obernburg e.V.

Sekretariat: Frau Uschi Marquart     /   Telefon:    06022/614711    /   Schulleiter: Herr Reiner Hanten   /     info@musikschule-obernburg.info     /      Stellv. Schulleiter: Herr Frank Wittstock

Unsere Lehrkräfte

   

Yuksel Akdeniz.jpg
Andrea_del_Rio_Torres.jpg
Birgit_Essert-2.jpg
Maria_Angelika_Franzke_Koppold.jpg
Carsten_Froneberg.jpg
Kushtrim_Gashi.jpg
Uta-Hasenstab-Kieling.jpg
Sebastian-Helm.jpg
ChristineHerrmann.jpg
David_Hbsch.jpg
Eunjin Hwang.jpg
Bettina_Linck.jpeg
MiriamMoeckl2.jpg
Bernhard_Oberlnder_2.jpg
Eva_Opalla.jpeg
Barbara Poggeler-Moller.jpg
Sonja_Richter.jpg
thomas_schmitz.jpg
AnnaSchnabel2.jpg
Philipp_Schoenweiss.jpg
Ortrun Sommerweiss.jpg
Frank_Wittstock2.jpeg
Yaya_Zhao.jpg
Reiner Hanten2a.jpg

… weil Können Spaß macht!

Seit über 30 Jahren machen wir gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern die Erfahrung, dass Können und Spaß zusammen gehören. Unser Unterrichtsangebot umfasst Elementare Musikerziehung, Holz- und Blechblasinstrumente, Streichinstrumente, Tasten- und Zupfinstrumente, Schlagzeug und Perkussion sowie Gesang.

… weil es allen Spaß macht!

Jeder Mensch kann Musik machen lernen. Kulturelle Vielfalt ist an unserer Musikschule ebenso normal und selbstverständlich, wie die musikalische und menschliche Begegnung von jungen und älteren Menschen oder von Liebhaber*innen völlig verschiedener Musikstile.

... weil es gemeinsam noch mehr Spaß macht!

Für viele Menschen ist unsere Musikschule nicht nur ein Ort, an dem man ein Instrument erlernen kann. Die Musikschule ist für sie ein Treffpunkt, um von- und miteinander zu lernen und gemeinsam Musik zu machen. Wir laden Sie ein, auf dieser Website mehr über unsere Schule zu erfahren. Gerne beraten wir Sie auch persönlich.


Musik: Von Anfang an und für Jedermann

Musik bereitet Freude. Musizieren dient aber auch der Persönlichkeitsentwicklung, entwickelt Ausdauer, hebt das Selbstbewusstsein und führt zu Erfolgserlebnissen. Lassen Sie Ihr Kind die Angebote der Sing- und Musikschule Obernburg nutzen und tauchen Sie mit ihm in die Welt der Musik ein. In unserer Musikschule ist für jeden etwas dabei! Von der Musikalischen Früherziehung für die Kleinsten bis zur Studienvorbereitenden Ausbildung der Großen. Instrumentalunterricht? Kein Problem, da haben wir eine große Auswahl und bieten Unterricht für verschiedene Musikinstrumente an. Damit bekommt jedes Kind und jeder Jugendliche die Möglichkeit, sein gewünschtes Instrument oder auch gleich mehrere, zu erlernen. Und wer will, kann in den Ensembles und Orchestern der Musikschule mitspielen. Alle Kinder können an dem Unterrichtsangebot teilhaben und aktiv musizieren. Kinder und Jugendliche mit und ohne besonderen Förderbedarf, mit und ohne Behinderung, unabhängig ihrer Religionszugehörigkeit und ihres Migrationshintergrundes.